Placeholder image

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten wanderten sie nach Dänemark aus, setzten dort ihre kriminelle Karriere fort und wurden schließlich gefasst. 1938, nach Verbüßung einer 4jährigen Haftstrafe in Dänemark, wurden sie nach Deutschland ausgeliefert. Inzwischen hatte man auch hier Beweise gesammelt, zum Beispiel riss man in der Wohnung die Dielenbretter heraus. Sie wurden dann zu 13 bzw. 11 Jahren Zuchthaus verurteilt. Heinrich Himmler als Chef der Deutschen Polizei intervenierte und ließ sie ins KZ Sachsenhausen überstellen. 1940 wurden sie dort ermordet.