Das Rathaus wurde 1778 aus einem Fachwerkschulhaus heraus errichtet. Um den gestiegenen Wohlstand auszudrücken, im wahrsten Sinne des Wortes zu untermauern, wurde Ende des 19. Jahrhunderts die Fassade genauert. Vor die Außenwand wurde ein neogotischer Giebel gesetzt, das alte Stadtgefängnis wurde im zuge der Restaurierung zum Obstbaumuseum umfunktioniert.